FAQ   Suchen    Registrieren   Profil   Login 
Tabakanbau-Forum.de Foren-ÜbersichtTabakanbau.deHOME

Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 

Tabakanbau-Forum

Forum für den Tabakanbau im eigenen Garten für Fragen, Erfahrungen und Berichte
rund um den eigenen Tabak vom Tabaksamen bis zum selbst hergestellten Rohtabak.




 

Stärke von Zigaretten

Raucher-Lounge <- Tabakanbau-Forum.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht
mr1992
Tabakenthusiast
Tabakenthusiast


Anmeldedatum: 28.05.2013
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 22:46   

Für diejenigen, die leider nie in den Genuss unstadartisierten Zigaretten gekommen sind, sind ist der Geschmack von quasi "echten" Zigaretten vor dem Regulierungswahn quasi unvorstellbar.
Kommt selbstgemachter Tabak eigentlich von den Werten und dem Geschmack wie auch Nikotin irgendwie da ran? Oder ist der Tabak, der heute verkauft wird, schon so weit runtergezüchtet, dass das fast nicht mehr möglich ist?
_________________
As an example to others, and not that I care for moderation myself, it has always been my rule never to smoke when asleep, and never to refrain from smoking when awake.

-- Mark Twain --
Nach oben
 
Carl
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 26.01.2011
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 23:02   

Bin gerade leider nicht so strukturiert, was mir derzeit als wichtig erscheint:

Zumindest bei Filterkippen wird dem Tabak vor der Verarbeitung Nikotin durch Wasserdampf entzogen - die Nikotinwerte könnten bei unserem höher sein.

Kommerzieller Tabak ist aber meist (auf unnatürliche Art und Weise) so behandelt, dass das Nikotin vom Körper schneller aufgenommen wird.

Deshalb "knallt" die Käufliche Kippe erstmal deutlich stärker - aber die Selbstangebaute hält länger vor.


Nikotin ist aber im unrealistischen Bestfall wohl meist höchstens die halbe Miete - sonst würden ja E-Zigaretten und Nikotinpflaster funktionieren.

Kommerzieller Tabak enthält meist sehr viel Zucker - der den "schnellen Junk-Kick" gibt und wohl am ehesten noch das Suchtmittel ist.

Zucker und Nikotin unterstützen sich auf dem Weg durch die Blut-Hirnschranke nämlich wahrscheinlich gegenseitig.

Dann hätten wir noch die MAO-Hemmer: Bei nur einige Monate abgehangenem Tabak (außer Rustica) denke ich da schon manchmal, da fehlt was.

Wenn ich den Tabak aber länger ablagere und ihn noch etwas anfermentiere, passt das aber wieder.

Andererseits hat der American Blend in dem Bereich auch echt kaum was zu bieten.


Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, ist "da ran kommen" so gemeint wie "kann selbst Angebauter so stark sein ?".

Rein praktisch würde ich sagen, die meisten Virginia-Sorten aus dem Handel sind echt fast zu mild, aber wenn man z. B. Havanna Dunkelrot oder sogar nur einen mittelstarken Orient Samsoun mit rein nimmt, sollte das schon satt machen.
_________________
Wünsche das Beste

Carl
Nach oben
 
Honky
Experte
Experte


Anmeldedatum: 03.05.2008
Beiträge: 1652
Wohnort: Zuhause

BeitragVerfasst am: 26.03.2014, 23:18   

Seitdem ich E-Zigaretten habe rauche ich ungefähr nur noch ein drittel an richtigen Tabak (dafür kann ich den komischerweise besser genießen) und soweit vermisse ich auch nichts.Also aufhören oder umsteigen kann man damit durchaus man muss nur mit dem anderen "Gefühl" zurechtkommen.

Das Einzige was beim selbstangebauten Tabak fehlt ist wohl wirklich der Nikotinkick der durch die Zusätze von industriellen Zigaretten erziehlt wird.
_________________
Moasikvirus hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte nur nochmal anmerken, dass des Zitat totrauchen, saufen und fressen nach Möglichkeit hier ned unbedingt als Motto genommen werden muss!
Nach oben
 
mr1992
Tabakenthusiast
Tabakenthusiast


Anmeldedatum: 28.05.2013
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 02.04.2014, 22:16   

Hatte eher gemeint, ob die selbstgemachten Zigaretten an die rankommen, die vor der EU-weiten Standardisierung verkauft wurden; was ich schon von einigen gehört habe ist, dass die Zigaretten heute nicht mehr so schmecken wie damals (70ger etc.), hier in Europa sind ja Nikotin, Teer und Kondensat auf eine Obergrenze festgelegt.
_________________
As an example to others, and not that I care for moderation myself, it has always been my rule never to smoke when asleep, and never to refrain from smoking when awake.

-- Mark Twain --
Nach oben
 
Carl
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 26.01.2011
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: 02.04.2014, 23:55   

Ich fürchte hier herscht gerade Begriffskonfusion mit dem Begriff "Stärke" vor:

Ein Tabak mit wenig Nikotin aber dafür entsprechender Chemie kann einem WESENTLICH stärker vorkommen als einer mit viel Nikotin und viel Kondensat.

Das liegt daran, dass die Industrie die Bioverfügbarkeit von Nikotin durch Rauchreizminderung (u. a. Menthol, PH-Wertmanipulation) und die Überführung des Nikotins in den Zustand der freien Base (wesentlich besser und schneller aufzunehmen) drastisch erhöht.

Die empfundene Wirkung hängt wohl stark mit der Geschwindigkeit des Anflutens ab - nicht so sehr von der tatsächlich aufgenommenen Menge.


Übrigens: Ich habe mal gelesen, dass die Werte auf den Packungen nur das Nikotin in Salzform (also das milde in der Wirkung) angeben - die wesentlich stärkere freie Base wird nicht mitgerechnet.

Im Klartext: Theoretisch könnte eine Marlboro Light mehr Nikotin enthalten (als freie Base) als eine blaue Gauloises - egal was dort geschrieben steht.
_________________
Wünsche das Beste

Carl
Nach oben
 
Bienchen
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 13.07.2013
Beiträge: 397
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 03.04.2014, 12:39   

Moin

Als ich meine Burley-Virginia Mischung mit Suessholzwurzel und Nelken sossiert habe, kam mir der Geschmack auch "staerker" vor. Gleicher Tabak, nur anders behandelt.

Haengt sicherlich mit dem Zucker zusammen.

Carl, vielen Dank fuer deine super Beitraege. Hab schon viel von dir gelernt Smile


LG

Bienchen
Nach oben
 
Carl
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 26.01.2011
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 16:00   

Danke für die Blumen, Bienchen. Smile

Von dir habe ich jetzt auch schon gelernt, dem Honky am ersten April nicht alles zu glauben . Wink
_________________
Wünsche das Beste

Carl
Nach oben
 
Carl
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 26.01.2011
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: 09.05.2014, 22:53   

mr1992 hat Folgendes geschrieben:
Hatte eher gemeint, ob die selbstgemachten Zigaretten an die rankommen, die vor der EU-weiten Standardisierung verkauft wurden; was ich schon von einigen gehört habe ist, dass die Zigaretten heute nicht mehr so schmecken wie damals (70ger etc.), hier in Europa sind ja Nikotin, Teer und Kondensat auf eine Obergrenze festgelegt.


Vielleicht sollte ich die Frage noch einmal anders beantworten (ich gehöre immerhin noch zu den Zeitzeugen Ende 80er/Anfang 90er :

1. Eine Packung Tabak roch vor dem Rauchen unheimlich intensiv - auch durch die zugeschweißte Folie.

2. Der Geruch wurde auch von vielen Nichtrauchern als lecker empfunden.

3. Es gab noch echten schwarzen Drehtabak - also basischen mit einem starkem Lungenreiz.

4. Tatsächlich veränderte dieser hörbar die Stimme, wenn man ihn einige Zeit (mindestens Monate) am Stück rauchte.


Punkte 1-3 vermisste ich oft - es gibt mittlerweile einen schwarzen Krauser in schwarzer (!) Packung (von Admos), der eine kleine Ahnung von früherem schwarzen Drehtabak gibt.

Den habe ich bislang nur im Edeka gesehen und kann den echt nur empfehlen, wenn man das wissen will oder solchen Tabak schätzt.
_________________
Wünsche das Beste

Carl
Nach oben
 
Bienchen
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 13.07.2013
Beiträge: 397
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 10.05.2014, 23:05   

moin

Admos schwarzer krauser. kenn ich, der kommt in etwa an die frueheren schwarzen drehtabake heran. ich erreiche einen aehnlichen geschmack mit fermentiertem geudertheimer obergut und einer guten portion burley in der mischung.

die punkte die du angesprochen hast carl, kann ich nur bestaetigen. vorallem der geruch einer zigarettenpackung in folie ist mir noch gut in erinnerung.

lg

bienchen
Nach oben
 
Smilli
Gelegenheitsgärtner
Gelegenheitsgärtner


Anmeldedatum: 24.03.2014
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.05.2014, 23:32   

Schwarzer Krauser kenne ich auch, den gibts auf Festivals immer gratis und wird erst geraucht wenn das Maisfeld nebenan weggeraucht wurde Very Happy
Nach oben
 
Carl
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 26.01.2011
Beiträge: 1463

BeitragVerfasst am: 13.05.2014, 12:03   

Smilli hat Folgendes geschrieben:
Schwarzer Krauser kenne ich auch, den gibts auf Festivals immer gratis und wird erst geraucht wenn das Maisfeld nebenan weggeraucht wurde Very Happy


Welcher jetzt ? Der von Admos oder der Altbekannte ?

Sonst gehe ich demnächst auch mal auf ein Festival.

Die Maisraucher sterben auch nie aus Laughing .
_________________
Wünsche das Beste

Carl
Nach oben
 
Smilli
Gelegenheitsgärtner
Gelegenheitsgärtner


Anmeldedatum: 24.03.2014
Beiträge: 18
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13.05.2014, 22:11   

Carl hat Folgendes geschrieben:
Welcher jetzt ? Der von Admos oder der Altbekannte ?


Ups, Admos hab ich überlesen Wink Ne, der altbekannte wird auf den Festivals verramscht Laughing
Nach oben
 
buffer
Gelegenheitsgärtner
Gelegenheitsgärtner


Anmeldedatum: 28.05.2014
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 29.05.2014, 16:03   

Mir kann Tabak irgendwie immer nie stark genug sein...
Nach oben
 
Christian1
Tabakfreund
Tabakfreund


Anmeldedatum: 18.08.2013
Beiträge: 22
Wohnort: Essen/Ruhr

BeitragVerfasst am: 17.07.2014, 18:19   

Guten Abend.

Bin durch Bienchen auf dieses Thema hier aufmerksam gemacht worden, weil ich in meinem hiesigen Bericht http://www.tabakanbau-forum.de/viewtopic.php?t=5980 unter anderem von dem Nikotingehalt meiner ersten Pflanze geschrieben habe.

Denn dieser hatte mich insofern enttäuscht, als daß ich davon überhaupt gar nichts gemerkt habe. Kein Schwindelgefühl und auch kein kribbeln unter der Haut. Gar nichts dergleichen.

Nun ja, ich nehme an, daß es am Nikotingehalt des Tabaks (Havanna Corojo) an sich gelegen hat. Daher habe ich jetzt die doppelt so starke Sorte „Havanna Dunkelrot“ angebaut. Mal sehen, ob sich das mit dieser Sorte anders verhält.

Wenn ich dann allerdings hier lese, daß die Zigarettenindustrie den Nikotinkick, den man erfährt, wenn man ein paar Stunden mal keine geraucht hat, sozusagen künstlich erzeugt, bin ich schon fast entsetzt darüber.
_________________
Mit freundlichen Grüßen, Christian.
Nach oben
 
Helens
Sämling
Sämling


Anmeldedatum: 02.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.11.2017, 14:47   

Zigaretten sind echt krass..ich selber habe mir auch einige Infos gesucht und habe auch unterschiedliche Infos gefunden.
Bin zur elektrischen Zigarette gewechselt. Dabei stieß ich bei *** auf einige tolle Liquids, die schmecken und vor allem ist es auch so, dass die nicht so schädlich sind.

Habe mir ja auch verschiedene Infos gesucht.

Wie gesagt online kommt man sehr gut weiter.
Nach oben
 
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
[IMPRESSUM]
Online seit 20.02.2003 · Relaunched am 09.05.2006 · Serverumzug am 31.12.2008